Neue „Dirigentin“ bei Xoptik

Der Inhaber von Xoptik, Axel Hilkenbach, hat der bisherigen Filialleiterin Brinkum, Natascha Renner, ein neues Aufgabenfeld übertragen. Sie leitet nun die drei Geschäfte in Brinkum, Kirchweyhe und Leeste. Doch Axel Hilkenbach wird sich jetzt nicht etwa zurücklehnen – er hat nun die nötigen Freiräume, um sich noch intensiver um die Entwicklung seines Unternehmens zu kümmern, das übrigens bei weitem nicht nur die drei Augenoptik-Fachgeschäfte umfasst. Wir haben mit den beiden gesprochen. 

Xoptik- Leitungsteam

Das Xoptik- Leitungsteam mit Axel Hilkenbach (links) und Natascha Renner (rechts).

Axel, seit wann hast du eigentlich dein Optikgeschäft – und wie ist es dazu gekommen?
Meine Großeltern und meine Eltern haben schon seit den Fünfzigerjahren ein Uhren-Schmuck- Optik-Fachgeschäft in Brinkum an der Syker Straße 18 betrieben. Ich habe dann im Jahr 1979 meine Augenoptikerlehre begonnen. Nach einigen Anstellungen bei verschiedenen Optikern bin ich 1986 im elterlichen Betrieb als leitender Augenoptiker angefangen. Nach dem Abschluss der Meisterprüfung habe ich die Augenoptikabteilung der Hilkenbach GmbH gekauft. Seit dem 01.01.1993 bin ich mit Axel Hilkenbach Augenoptik selbstständig. Neben unseren Augenoptikfachgeschäften haben meine Frau Angelika und ich unser Unternehmen ständig weiterentwickelt. Heute sind wir mit unserer Firmengruppe in verschiedenen Bereichen tätig.

Vielen Kunden ist inzwischen aufgefallen, dass an deinen drei Geschäften Schilder mit der Aufschrift „Xoptik“ hängen …
Der Zusatz Xoptik bei unseren Augenoptikfachgeschäften zielt auf unsere Expansion ab. Alle Augenoptikgeschäfte gehören zu Axel Hilkenbach Augenoptik und sind damit im Familienbesitz.

Inzwischen hast du mit der Anaxhi Consulting GmbH ein neues, sehr erfolgreiches Unternehmen im Bereich Augenoptik aufgebaut.
Seit 2002 haben wir verschiedene Vertriebsformen für die Augenoptik entwickelt und erfolgreich umgesetzt. Daraus entstand die Anaxhi Consulting GmbH. Wir machen Marketing, Unternehmensberatung und Strategieanalyse für Augenoptiker, Augenärzte und Hörgeräteakustiker. Außerdem haben wir mit dem Gesundheitsabo24 ein eigenes, sehr erfolgreiches Factoring-System für die Gesundheitsbranche auf den Markt gebracht. Außerdem gehört die Entwicklung, Herstellung und der Vertrieb von Brillengläsern und Brillenfassungen zu unserem Portfolio.
Aber ohne meine Frau Angelika und mein gesamtes Team aus allen Läden wäre das alles nicht möglich! Gott sei Dank sind wir wie ein großes Orchester, in dem der eine ein guter Geigenspieler ist und die andere überragend Klavier spielt. Unser Team besteht aus Fachleuten, die alle Ihre eigene Note haben. Und das ist gut so. Wir betreuen heute ca. 1.500 Kunden täglich mit unseren verschiedenen Angeboten – ob in unserem Servicecenter oder in unseren Läden.

Natascha, wann bist du zu Xoptik gekommen und warum bist du ausgerechnet hier gelandet?
Aufgrund eines persönlichen beruflichen Wechsels bin ich durch eine Stellenanzeige auf das Unternehmen Axel Hilkenbach aufmerksam geworden. Nach Abschicken meiner Bewerbung hat schon ca. zwei Stunden später mein Telefon geklingelt und ich hatte für den nächsten Tag ein Vorstellungsgespräch. Da hat Axel mir seine Konzepte erklärt und mir mein Aufgabenfeld genannt. Zwei Tage später habe ich meinen Vertrag unterschrieben. Wenn Axel etwas angeht, dann oft ganz schnell wie ich zu dem Zeitpunkt als erstes gleich gemerkt habe. (lacht)

Axel, wann und wie wurde dir denn klar, dass Natascha eine leitende Funktion übernehmen kann?
Wie schon gesagt sind wir ein großes Orchester. Natascha spielt viele Instrumente sehr gut,
und hat zudem noch die Fähigkeit als Dirigent zu fungieren.

Was genau sind denn Nataschas Aufgaben bei Xoptik?
Verantwortung zu übernehmen, d. h. in den Bereichen Kundenmanagement, Kundenentwicklung, Qualitätsmanagement und Personalleitung – eben alles, was in einem Augenoptischen Betrieb organisiert und umgesetzt werden muss. Um es kurz zu sagen: Natascha ist neben meiner Frau Angelika und mir die Ansprechpartnerin und die Entscheiderin in allen Belangen von Xoptik Axel Hilkenbach.

Und Natascha? War die neue Verantwortung eine große Umstellung? Macht es dir Spaß?
Da ich tolle Kollegen habe und wir ein Super-Team sind, ist es nicht schwer gewesen. Es ist am Anfang jedoch ungewohnt gewesen von Kollegin auf „Entscheiderin“ umzudenken.
Ja, es war also schon eine Umstellung; nicht unbedingt bei der Arbeit, da ich auch vorher als Filialleitung zusammen mit Birgit Thomas schon viele Dinge entschieden habe. Allerdings musste für mich selber auch ein Umdenken dahingehend stattfinden, dass ich jetzt alleine Entscheidungen treffe. Es macht mir Spaß und ich arbeite sehr gerne für und bei Axel Hilkenbach!

Axel: Xoptik behält aber weiter deine Handschrift, oder?
Selbstverständlich. Mein Motto war und ist: Sei Unternehmer und kein Unterlasser. Denn nur durch Unternehmungen bekommt man Erfahrungen. Und Erfahrungen sind für mich mein höchstes Gut.

Vielen Dank für das Gespräch!